Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
  • Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen: Zwei Aufrißzeichnungen eines historischen Baues. Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen: Neben dem Neubau eines barrierefreien Zugangs wird die historische Fassade des Kollegbaus wieder hergestellt. Der Bezirk Oberbayern fördert den denkmalpflegerischen Mehraufwand mit 50.000 Euro.
    © hanfstingl architekten

    Gut angelegtes Geld

    Bezirk Oberbayern investiert 1,2 Millionen Euro in die Denkmalpflege

    Zwei Mal im vergangenen Jahr hat der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag Mittel für die Denkmalpflege bewilligt. Insgesamt hat er in 2019 rund 2,3 Millionen Euro in die Denkmalpflege investiert. Der größte Anteil der aktuellen Ausschüttung fließt in den Landkreis Traunstein. Aber auch die Landeshauptstadt München sowie die Landkreise Altötting und Eichstätt erhalten hohe Zuschüsse.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen
    © 2019 Konzept+Dialog.Medienproduktion

    Geld für große und kleine Bühnen

    Bezirk Oberbayern entscheidet über Heimatpflegeförderung 2019

    Rund 185.000 Euro hat der Kulturausschuss im Bezirkstag in seiner jüngsten Sitzung für die Heimatpflege bewilligt. Mit dem Geld unterstützt der Bezirk über 50 Projekte von Vereinen und Organisationen in ganz Oberbayern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erinnerungskultur.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Verziertes Deckenbild auf dem verschiedene gerahmte Ornamentfelder mit Pflanzen zu sehen sind und im roten Mittefeld eine monochrome weibliche Figur mit Waage und Schwert als Gerechtigkeit  abgebildet ist. Raumausstattung des Studiolos im Balthasar-Kraft-Haus in Pfaffenhofen a. d. Ilm. Das Gebäude wurde mit Mitteln des Bezirks Oberbayern saniert.
    Foto: M. Käser

    Heimatpflege-Exkursion in den Norden Oberbayerns

    Fachberatung Heimatpflege besucht denkmalgeschützte Objekte in zwei Landkreisen

    Am 27. September führt eine Exkursion der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern in die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen a. d. Ilm. Fachberatung und Bezirkspolitiker möchten sich dabei einen Eindruck über die vom Bezirk Oberbayern geförderten Restaurierungsmaßnahmen verschaffen.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 3
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    Es ist halt a Kreiz

    Kolumne Heimatspitze

    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Es ist halt a Kreiz! Dass auch Literaturnobelpreisträger ihre Sprache nicht immer im Griff haben, weiß man nicht erst ...
    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Es ist halt a Kreiz! Dass auch Literaturnobelpreisträger ihre Sprache nicht immer im Griff haben, weiß man nicht erst seit den unflätigen Ausfällen von Peter Handke, der seinen Gegnern gelegentlich, aber unmissverständlich „kollektiven Selbstmord“ oder ähnliche Freundlichkeiten empfiehlt. Weitaus harmloser sind da die Vergehen des honorigen Thomas Mann, der sich ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 2 von 3
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    Over-churched

    Kolumne Heimatspitze

    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Könnten Sie sich vorstellen, in der berühmten Wieskirche eine Geisterbahn vorzufinden, in der Münchner Theatinerkirche eine Parkgarage oder in der ...
    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Könnten Sie sich vorstellen, in der berühmten Wieskirche eine Geisterbahn vorzufinden, in der Münchner Theatinerkirche eine Parkgarage oder in der romanischen Basilika von Urschalling eine Nobeldisko? Nein, natürlich nicht, kein vernünftiger Mensch kann das wollen, obwohl in manchen unserer Nachbarländer derlei durchaus zu finden ist. Solche Auswüchse sollten aber nicht als Totschlagargument ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 3 von 3
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    Spezielle Geburtstagsgrüße

    Kolumne Heimatspitze

    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Dieser Tage feiert die Gemeinde Karlsfeld im Münchner Norden ihren achtzigsten Geburtstag. Was dort Anlass für ein respektables ...
    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Dieser Tage feiert die Gemeinde Karlsfeld im Münchner Norden ihren achtzigsten Geburtstag. Was dort Anlass für ein respektables Fest ist, provoziert anderorts bestenfalls ein wohlwollend-nachsichtiges Lächeln. Achtzig Jahre? Bayern ist voll von tausend-, eineinhalbtausend-, ja, zweitausendjährigen Orten. Was sind da schon achtzig Jahre? Aber Vorsicht vor Überheblichkeit! Natürlich, die ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 1 von 1
    Natureisgewinnung Arbeiter bei der Natureisgewinnung dem Eisschneiden im Oberland. 1950er Jahre.
    Foto: P. E. Rattelmüller
    © Fachberatung Heimatpflege

    Das Eisen

    Dialektwort der Woche (KW 3)

    Nicht eine Art von Metallherstellung ist mit dem „Eisen“ gemeint, sondern die Bereitstellung von Kühlungsmittel vor der Epoche von Gefrierschrank und ...
    Nicht eine Art von Metallherstellung ist mit dem „Eisen“ gemeint, sondern die Bereitstellung von Kühlungsmittel vor der Epoche von Gefrierschrank und Kühltruhe. Das Eis des dörflichen Weihers wurde von Knechten mühsam in Stücke gehackt und gesägt, dann mit Spitzhaken aus dem Wasser befördert und mit dem Pferdefuhrwerk in einen nahen Eiskeller befördert. Diese ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

nach oben

Fachberatung Heimatpflege

Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern

08857 88-850
08857 88-859
info@fachberatung-heimatpflege.de


Kontakt

Öffnungszeiten

Während Ausstellungen
Dienstag und Samstag von 13 bis 17 Uhr
und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet
sowie gerne nach Vereinbarung.

Anfahrtskizze der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern
© Fachberatung Heimatpflege

Anfahrt

Publikationen