Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
"Hendrik Höfgen als Mephisto" (Quelle: mnfa, Hungarian National Filmarchive, Spielfilm "Mephisto" von István Szabó 1981)

Ausstellung Faust in Oberbayern

Datum/ Uhrzeit
07.04.2019 bis 02.06.2019
Details

Die zweite Frühjahrs-Ausstellung der Fachberatung Heimatpflege „Faust in Oberbayern. Teufelspakt und Erlösung bei Goethe, Thomas und Klaus Mann“ eröffnet dem Besucher völlig neue Einblicke in den vermeintlich altbekannten Faust-Stoff durch eine übergreifende Betrachtung dieser Thematik bei Goethe, Thomas und Klaus Mann. Die Ausstellung startet fulminant mit dem Teufelspakt und der Erlösungsproblematik. Die Wege die dorthin geführt haben, werden erst im Anschluss aufgeführt und so kann die Faust-Thematik durch diese originelle Herangehensweise aus völlig neuen Blickwinkeln betrachtet werden.

Besondere Würdigung findet in dieser Ausstellung der Bayernbezug des Fauststoffes, der z.B. im Roman von Thomas Mann „Doktor Faustus“ durch die rund zwanzigjährige Schaffensperiode des Protagonisten, Adrian Leverkühn, in München und Polling gegeben ist. Goethe rühmte bei seiner ersten Italienreise u.a. München und Benediktbeuern und der historische Faust, der Goethe zu seinem Faust inspirierte, lebte ja bekanntlich vor allem in Bayern. Auch bei Klaus Mann lassen sich vielfältige Bezüge zu Oberbayern finden, so u.a. durch seine Jugendzeit in München und Bad Tölz. 

Die Kuratoren schaffen durch die Mischung aus Zeichnungen von Goethe und Max Beckmann und von Fotos der berühmten Faust-Aufführungen Peter Steins oder der Verfilmungen des Doktor Faustus und des Mephistos von Klaus Mann eine sehr reizvolle und dichte Atmosphäre. Ein weiteres Highlight ist die Präsentation von sehr seltenen und kostbaren Erstdrucken, insbesondere von Thomas Mann.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen von Dr. Dirk Heißerer und Professor Dr. Frido Mann, dem Enkel von Thomas Mann, sowie eine heitere Lesung von Klaus Wittmann zum „Bayerischen Faust“ von Michl Ehbauer runden die Ausstellung ab.

Öffnungszeiten: 07. April bis 02. Juni 2019; So 11.00 – 17.00 Uhr;  Di, Sa 13.00 – 17.00Uhr

Ort der Ausstellung: Fachberatung Heimatpflege, Maierhof des Klosters Benediktbeuern, Michael-Ötschmann-Weg 4,
83671 Benediktbeuern

Öffentliche Vernissage: Sonntag, 07. April, 11.00 Uhr Begrüßung: Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler. Einführung: Dr. Dieter Strauss und Eckhard Zimmermann (Kuratoren).

Zusatzveranstaltungen in den Räumen der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern (Eintritt frei):

5. Mai 2019: „Teufelsmusik? Faust-Motive in Thomas Manns Doktor Faustus “
Vortrag von Dr. Dirk Heißerer mit Musikbeispielen.
Zeit: 11.00 Uhr

23. Mai 2019: „Der Faust in der Krachledern" von Michl Ehbauer
Lesung von Klaus Wittmann mit musikalischer Begleitung durch das Trio Ossiander-Darchinger (Musik und Gesang).
Zeit: 19.30 Uhr

02. Juni 2019: „Das Weiße Haus des Exils“
Prof. Dr. Frido Mann liest bei der Finissage aus seinem neuen Buch über das Thomas Mann Haus in Pacific Palisades bei Los Angeles. Moderation: Dr. Dieter Strauss
Zeit: 11.00 Uhr

Führungen durch die Ausstellung - mit dem Kurator Dr. Dieter Strauss.

  • Samstag, 13.04.19, 11.30 Uhr
  • Sonntag, 19.05.19, 11.30 Uhr

Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen erbeten per E-Mail an info@fachberatung-heimatpflege.de. Eintritt frei. Eine Platzreservierung ist nicht möglich.

Rahmenprogramm:





Diesen Termin in Ihren Kalender importieren
Zurück zu den Suchergebnissen nach oben

Ansprechpartner/in

Fachberatung Heimatpflege
Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern
Telefon: 08857 88-850
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Homepage

Publikationen