Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
  • Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen
    © 2019 Konzept+Dialog.Medienproduktion

    Geld für große und kleine Bühnen

    Bezirk Oberbayern entscheidet über Heimatpflegeförderung 2019

    Rund 185.000 Euro hat der Kulturausschuss im Bezirkstag in seiner jüngsten Sitzung für die Heimatpflege bewilligt. Mit dem Geld unterstützt der Bezirk über 50 Projekte von Vereinen und Organisationen in ganz Oberbayern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erinnerungskultur.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Das Bild zeigt das Bauensemble Ruffiniblock am Münchner Rindermarkt in Frontalansicht, fotografiert mit einem Fischaugenobjektiv. Eins von 76 Denkmälern, deren Erhalt der Bezirk Oberbayern aktuell fördert: der Ruffiniblock in München. Das Ensemble wurde 1903 bis 1905 von Gabriel von Seidl am Rindermarkt errichtet.
    Foto: Wolfgang Krämer

    Geld für Schulen, Bauernhäuser und Kirchen

    Bezirk Oberbayern vergibt über eine Million Euro für Denkmalpflege

    Über eine Million Euro hat der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag heute für die Denkmalpflege bewilligt. Davon fließt der größte Anteil in die Landeshauptstadt München. Hohe Zuschüsse erhalten auch die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen, Eichstätt, Rosenheim und Traunstein.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Mephisto, gespielt von Klaus Maria Brandauer, steht bösartig grinsend in einer düsteren Szenerie. Klaus Maria Brandauer als »Mephisto« in István Szabós Verfilmung des gleichnamigen Romans von Klaus Mann aus dem Jahr 1936.
    © mnfa, Hungarian National Filmarchive

    Faust in Oberbayern

    Ausstellung in der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern

    An Goethes »Faust« haben sich Generationen von Schülern abgearbeitet, die Zitate gehören zum allgemeinen Sprachgebrauch. Dass man dem altbekannten Stoff völlig neue Einsichten abgewinnen kann, beweist die Ausstellung »Faust in Oberbayern. Teufelspakt und Erlösung bei Goethe, Thomas Mann und Klaus Mann« ab 7. April in der Fachberatung Heimatpflege.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 3
    Sinnvoll eingesetzt! »Irxnschmoiz« benötigt(e) Mann aber auch Frau insbesondere in so manch altem Handwerk: Seiler- und Kummetmacher 1950er Jahre, Oberbayern
    Foto: P.E. Rattelmüller
    © Fachberatung Heimatpflege

    Irxenschmoiz

    Dialektwort der Woche (KW 14)

    „Host a Schmoiz?“ Den Sinn dieser Frage genau zu verstehen , kann für Ihr körperliches Wohlergehen von höchster Bedeutung sein! Sollten Sie Lebensmittelhändler sein, ...
    „Host a Schmoiz?“ Den Sinn dieser Frage genau zu verstehen , kann für Ihr körperliches Wohlergehen von höchster Bedeutung sein! Sollten Sie Lebensmittelhändler sein, können Sie die Sache getrost von der harmlosen Seite nehmen. Dann erkundigt sich jemand danach, ob Sie ein tierisches („geschmolzenes“) Schlachtfett führen, vielleicht vom Rind, vom Schwein oder von der Gans. ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 2 von 3
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    Teufelspakte in Oberbayern

    Kolumne Heimatspitze

    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Dass auch im frommen Altbayern metaphysisch nicht alles mit rechten Dingen zuging, ist hinreichend belegt. Da wurde schon mal ...
    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    Dass auch im frommen Altbayern metaphysisch nicht alles mit rechten Dingen zuging, ist hinreichend belegt. Da wurde schon mal beim Kartenspiel der „Sparifankerl“ beschworen, den Kindern der diabolische „Krampus“ angedroht oder die neugekaufte, aber untüchtige Dreschmaschine als „vermaledeites Teufelszeug“ verflucht. Dass aber auch hierzulande Bünde mit dem Leibhaftigen höchstselbst ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 3 von 3
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    Vom Haberfeldtreiben zum Shitstorm

    Kolumne Heimatspitze

    von Dr. Norbert Göttler
    Was ein „shitstorm“ ist, weiß heutzutage leider jedes Kind und auch uns Älteren muss diese glorreiche Erfindung der ...
    von Dr. Norbert Göttler
    Was ein „shitstorm“ ist, weiß heutzutage leider jedes Kind und auch uns Älteren muss diese glorreiche Erfindung der digitalen Welt nicht mehr übersetzt werden. Gemeint ist eine lawinenartige Schmähkritik, die in der Regel hasserfüllt und anonym durch das Netz geistert und jeden treffen kann, der nicht schnell genug seinen ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 1 von 2
    "Hendrik Höfgen als Mephisto" (Quelle: mnfa, Hungarian National Filmarchive, Spielfilm "Mephisto" von István Szabó 1981)

    Ausstellung Faust in Oberbayern

    Die zweite Ausstellung der Fachberatung Heimatpflege in diesem Jahr - »Faust in Oberbayern. Teufelspakt und Erlösung bei Goethe, Thomas und Klaus Mann« eröffnet dem Besucher völlig neue Einblicke in den vermeintlich altbekannten Faust-Stoff.

    07.04.2019 bis 02.06.2019

    Weiterlesen Alle Veranstaltungen ansehen

  • 2 von 2
    Collage aus historischem Foto des Kuhstalles und aktuellem Foto der Fachberatung Heimatpflege Tag des offenen Denkmals
    Foto: Foto-Thoma Benediktbeuern (historsiches Foto), Stephan Holleczek
    © Klosterarchiv Benediktbeuern / Fachberatung Heimatpflege

    Tag des offenen Denkmals 2019

    Ausstellung "Vom Stall zum Büro" und Vorstellung der Fachberatung Heimatpflege. Führungen durch den Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler um 10.00 Uhr und 11.00 Uhr.

    08.09.2019, 10:00 Uhr

    Fachberatung Heimatpflege im Maierhof des Klosters Benediktbeuern (Osttrakt)

    Weiterlesen Alle Veranstaltungen ansehen

nach oben

Fachberatung Heimatpflege

Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern

08857 88-850
08857 88-859
info@fachberatung-heimatpflege.de


Kontakt

Öffnungszeiten

Während Ausstellungen
Dienstag und Samstag von 13 bis 17 Uhr
und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet
sowie gerne nach Vereinbarung.

Anfahrtskizze der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern
© Fachberatung Heimatpflege

Anfahrt

Publikationen