Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
  • Blick unter den hölzernen Boden der Krippe. Es sind mehrere Kurbeln und Seile zu sehen; einige Krippenfiguren hängen kopfüber an einem der Seile. Unterbau der Mechanischen Krippe Altötting
    Foto: Christine Meinecke

    Vom Kinderradio bis zur mechanischen Krippe

    Entscheidung über Heimatpflegeförderung 2020 / Beteiligung an Unkosten bei Absagen

    Mit rund 200.000 Euro fördert der Bezirk Oberbayern die Heimatpflege in der Region. Davon hat der oberbayerische Bezirkstag in seiner heutigen Sitzung rund 170.000 Euro bewilligt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Ein Gruppe von Wohnhäusern. Im Hintergrund ist ein Kran zu sehen. Gefördert vom Bezirk Oberbayern: Die ehemalige Spinnerei-Werksiedlung in Kolbermoor. Hier werden Wohnungen saniert und modernisiert.
    Foto: Christian Poitsch
    © Stadtmarketing Kolbermoor

    Neuer Anstrich für Sommerkeller, Spinnerei und Haus Scholastika

    Rund 900.000 Euro für Denkmalpflege vergeben

    Rund 900.000 Euro stellt der Bezirk Oberbayern für die Denkmalpflege zur Verfügung. Davon hat der oberbayerische Bezirkstag heute rund 860.000 Euro bewilligt. Ausgehend von der Gesamtsumme fließt der größte Anteil in den Landkreis Eichstätt. Hohe Zuschüsse erhalten auch die Landkreise Rosenheim, Mühldorf am Inn, Starnberg und Traunstein sowie die kreisfreie Stadt Ingolstadt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Frontalansicht einer alten Wachbaracke in Moosburg an der Isar Wachbaracke des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers in Moosburg an der Isar vor dem Umbau.
    Foto: Wolfgang Englmaier
    © Bezirk Oberbayern

    Geld gibt es trotzdem

    Bezirk Oberbayern vergibt Fördermittel für Denkmalpflege – jetzt und im Juli

    Rund 900.000 Euro für die Denkmalpflege: Über diese Summe hätte der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag im April entschieden. Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Krise musste der Ausschuss in den Juli verschoben werden. Geld gibt es trotzdem.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Performance mit Menschen und Luftballons in der Villa Stuck München. Vom Bezirk Oberbayern gefördert: die partizipative Performance LUKOPEXE - Zwergsternsonnen in der Villa Stuck München.
    Foto: Foto: Patricia London Ante Paris

    Bezirk Oberbayern lässt Kulturveranstalter und Vereine nicht im Regen stehen

    Übernahme von Unkosten bei Absagen wegen Corona

    Kultur, Heimatpflege, Volksmusik und Sport: In diesen Sparten fördert der Bezirk Oberbayern eine Vielzahl von Projekten und Veranstaltungen. Finden diese wegen der Corona-Krise nicht statt, übernimmt er in diesem Jahr auch einen Teil der bereits entstandenen Unkosten.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 1
    Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger
    Foto: Privat
    © Dr. Norbert Göttler

    "Franzosenkrankheit"

    Kolumne Heimatspitze

    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    In einer Zeit, in der die Angst vor infektiöser Ansteckung fast schon wieder mittelalterliche Züge annimmt, sei an einen ...
    von Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler
    In einer Zeit, in der die Angst vor infektiöser Ansteckung fast schon wieder mittelalterliche Züge annimmt, sei an einen „Gesellenaufstand“ der besonderen Art erinnert, über den die Münchner Stadtchronik im Jahr 1498 berichtet. Über hundert Gesellen aus München und Umgebung belagerten das einzige Bordell der Stadt, Frauenhaus genannt, um das Etablissement ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

  • 1 von 1
    Schneider beim Nähen eines Gwands. Altbaiern. 1950er Jahre. Schneider beim Nähen eines Gwands. Altbaiern. 1950er Jahre.
    Foto: P. E. Rattelmüller
    © Fachberatung Heimatpflege

    Gwand

    Dialektwort der Woche

    Wieder einmal fehlen uns die rechten Buchstaben, um die Nuancen des Dialekts herauszustellen. Was das „Gwand“ ist, lässt sich leicht beschreiben. Mit ...
    Wieder einmal fehlen uns die rechten Buchstaben, um die Nuancen des Dialekts herauszustellen. Was das „Gwand“ ist, lässt sich leicht beschreiben. Mit einem langen, tiefen „a“ ausgesprochen, ist es die Gesamtheit aller Schürzen, Röcke, Blusen und Kleider, die sich im Kleiderschrank der besseren Hälfte finden lassen. Spricht man das „a“ aber kurz und hell ...

    Weiterlesen Alle aktuellen Beiträge ansehen

nach oben

Fachberatung Heimatpflege

Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern

08857 88-850
08857 88-859
info@fachberatung-heimatpflege.de


Kontakt

Öffnungszeiten

Während Ausstellungen
Dienstag und Samstag von 13 bis 17 Uhr
und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet
sowie gerne nach Vereinbarung.

Anfahrtskizze der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern
© Fachberatung Heimatpflege

Anfahrt

Publikationen